Verlauf der Ausbildung

Die Ausbildung an der Fachschule Heilerziehungspflege dauert drei Jahre. Sie gliedert sich in Unterrichtsblöcke im Klassenverband (ca. 28 Wochen pro Schuljahr) und den praktischen Ausbildungsteilen (ca. 12 Wochen pro Schuljahr), die in Einrichtungen der Behindertenhilfe in der Region Osnabrück absolviert werden. Die Schulferien des Landes Niedersachsen werden bis auf wenige Tage eingehalten.

Klasse 30
Beginn: 15. August 2019
Abschluss: 13. Juli 2022

Unterrichtszeiten

Es werden wöchentlich durchschnittlich 32 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten) von montags bis freitags zwischen 08:00 und 15:00 Uhr erteilt.

Praktische Ausbildung

Im ersten und zweiten Ausbildungsjahr werden jeweils 12 Wochen praktische Ausbildung in verschiedenen Einrichtungen der Behindertenhilfe in der Region Osnabrück abgeleistet, im dritten Ausbildungsjahr sind es 14 Wochen. Die Schüler/innen werden während der praktischen Ausbildung von Lehrkräften der Fachschule besucht. Die dort erbrachten Leistungen werden von den Lehrkräften in Absprache mit den Fachkräften der Einrichtung bewertet und in einer Note für das Fach „Praxis Heilerziehungspflege“ zusammengefasst. Die Fachschule vermittelt die Plätze für die praktische Ausbildung.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeit während der Praktika beträgt durchschnittlich 38,5 Zeitstunden, entsprechend den jeweiligen Arbeitszeiten in den Einrichtungen.

Zeugnisse/Abschlussprüfung

Die Schüler/innen erhalten jeweils zum Ende des ersten und zweiten Ausbildungsjahres ein Versetzungszeugnis. Zum Ende des dritten Ausbildungsjahres findet die Abschlussprüfung statt. Diese besteht aus:
  • der schriftlichen Prüfung
  • der praktischen Prüfung
  • der mündlichen Prüfung

Unterrichtsort

„Haus des Lernens“
Johann-Domann-Str. 10
49080 Osnabrück